Asmus-Nicolai Clausen





Daten

Geburtsdatum02.06.1911
GeburtsortFlensburg

Todesdatum16.05.1943
TodesortMittelatlantik bei Madeira (33°55´N-20°35´W)

Werdegang

1933 (eingegliedert)Crew

15.10.1929-00.00.0000Eintritt in die Reichsmarine.
15.10.1929-26.09.1930Dienst in der 1.Kompanie/Marine- Artillerieabteilung.
27.09.1930-27.09.1932Hilfs-Signalgast und Befehlsübermittler auf den Torpedobooten T 185 und G 10 in der 1.Torpedobootshalbflottille.
28.09.1932-29.03.1933Dienst in der 1.Kompanie/Marineschule Kiel-Friedrichsort.
30.03.1933-15.06.1933Unteroffizieranwärter auf dem Segelschulboot ORION.
16.06.1933-27.09.1933Lehrguppe B an der Schiffsartillerieschule Kiel-Wik.
28.09.1933-30.09.1933Dienst in der 1.Kompanie/Torpedo- und Nachrichtenschule Flensburg-Mürwik.
01.10.1933-08.07.1934Ausbildungs-Unteroffizier auf dem Segelschulschiff GORCH FOCK.
09.07.1934-21.09.1934Dienst in der 1.Kompanie/I.Schiffsstammabteilung Ostsee in Stralsund.
22.09.1934-26.09.1934Stamm-Unteroffizier auf dem Segelschulschiff GORCH FOCK.
27.09.1934-28.06.1935Dienst in der 3.Steuermannskompanie/Marineschule Flensburg-Mürwik.
29.06.1935-09.08.1935Dienst in der 3.Kompanie/Schiffsstammabteilung Ostsee in Stralsund.
10.08.1935-27.09.1935Hilfs-Oberbootsmann auf dem Segelschulschiff GORCH FOCK.
28.09.1935-15.11.1935Kommandant von R 3 / U-Schule , U-Abwehrverband.
16.11.1935-20.01.1936Dienst in der 1.Kompanie/U-Schule.
27.01.1936-24.02.1936Dienst in der 2.Kompanie/U-Schule.
25.02.1936-21.03.1936Fla-Waffelehrgang bei der 4.Kompanie/Küstenartillerieschule Wilhelmshaven.
22.03.1936-20.04.1936Dienst in der 2.Kompanie/U-Schule.
21.04.1936-08.03.1937Obersteuermann auf U 26 (Typ I A ) bei der U-Flottille SALTZWEDEL Wilhelmshaven. (Schulboot).
09.03.1937-18.05.1937Lehrgang bei der 2.Kompanie/Marineschule Flensburg-Mürwik.
19.05.1937-01.06.1937Dienst auf dem Panzerschiff ADMIRAL GRAF SPEE.
02.06.1937-25.07.1937Artillerielehrgang für Fähnriche Lehrguppe F/Schiffsartillerieschule Kiel-Wik.
26.07.1937-27.03.1938Divisionsleutnant auf dem Panzerschiff ADMIRAL GRAF SPEE.
28.03.1938-31.03.1939Zugoffizier in der 1.Marine-Lehrabteilung.
01.04.1939-18.06.1939Kommandant des Tenders FRAUENLOB.
19.06.1939-04.09.1939A und B-lehrgang an der Schiffsartillerieschule Kiel-Wik.
05.09.1939-28.11.1939Kommandant des Minensuchbootes M 134 / 4.Minensuchflottille.
29.11.1939-02.07.1940I. Wachoffizier auf U 37 (Typ IX A). U-Flottille HUNDIUS bzw. 2.U-Flottille Wilhelmshaven. 2 UNTERNEHMUNGEN UNTER WERNER HARTMANN : <<28.01.1940 - 27.02.1940 Nordatlantik<<->>30.03.1942 - 18.04.1940 Nordsee, Nordatlantik, Nordmeer, östlich der Shetland Inseln<<. 1 UNTERNEHMUNG UNTER VIKTOR OEHRN : >>15.05.1940 - 09.06.1940 Nordatlantik, norwestlich Kap Finisterre<<.
03.07.1940-14.08.1940Kommandanten Schüler in der 24.U-Flottille Memel.
15.08.1940-03.09.1940Baubelehrung U 142 bei U-Boote Ost (Deutsche Werke Kiel).
04.09.1940-13.10.1940Kommandant von U 142 (Typ II D). 1.U-Flottille Kiel. Keine Unternehmungen.(Ausbildungsboot).
14.10.1940-25.10.1940Zur Verfügung der 2.U-Flottille Wilhelmshaven.
26.10.1940-02.05.1941Kommandant von U 37 (Typ IX A). 2.U-Flottille Wilhelmshaven, 26.U-Flottille Pillau. 3 UNTERNEHMUNGEN : >>28.11.1940 - 07.01.1941 Mittelatlantik, westlich spanisch Marokko<<->>30.01.1941 - 18.02.1941 Nordatlantik, südwestlich Kap Vincent<<->>27.02.1941 - 22.03.1941 Nordatlantik, nordwestlich vom Nordkanal<<.
02.05.1941-20.05.1941Baubelehrung U 129 bei U-Boote Nord (Deschimag AG Weser Bremen).
21.05.1941-13.05.1942Kommandant von U 129 (Typ IX C). 4.U-Flottille Stettin, 2.U-Flottille Lorient. 4 UNTERNEHMUNGEN : >>23.07.1941 - 30.08.1941 Nordatlantik, südwestlich Island<<->>27.09.1941 - 08.10.1941 Biscaya, Kap Finisterre, spanische Westküste, El Ferrol<<->>21.10.1941 - 28.12.1941 Südatlantik, Kapverdische Inseln<<->>25.01.1942 - 05.04.1942 Mittelatlantik, Westatlantik, Karibik, Guayana Küste<<.
14.05.1942-26.05.1942Zur Verfügung der 2.U-Flottille Lorient.
27.05.1942-29.06.1942Baubelehrung U 182 bei 1.Kompanie/6.Kriegsschiffbaulehrabteilung Bremen (Deschimag AG Weser Bremen).
30.06.1942-16.05.1943Kommandant von U 182 (Typ IX D 2). 4.U-Flottille Stettin, 12.U-Flottille Bordeaux. 1 UNTERNEHMUNG : >>09.12.1942 - 16.05.1943 Südatlantik, Freetown, südostwärts von Kapstadt, Madagaskar, Indischer Ozean<<. (U 182 wurde am 16.05.1943 im Mittelatlantik bei Madeira vom US-Zerstörer USS MACKENZIE versenkt. Totalverlust, 61 Tote).


U-Boote




21.04.1936-08.03.1937Obersteuermann auf U 26
29.11.1939-02.07.1940I. Wachoffizier auf U 37
04.09.1940-13.10.1940Kommandant auf U 142
26.10.1940-02.05.1941Kommandant auf U 37
21.05.1941-13.05.1942Kommandant auf U 129
30.06.1942-16.05.1943Kommandant auf U 182


Ränge

01.10.1931-30.09.1933Obermatrose
01.10.1933-31.10.1933Matrosengefreiter
01.11.1933-31.08.1935Bootsmannsmaat
01.09.1935-30.04.1937Obersteuermannsmaat
01.05.1937-30.09.1937Fähnrich zur See
01.10.1937-12.12.1937Oberfähnrich zur See
01.01.1938-31.03.1939Leutnant zur See
01.04.1939-31.12.1940Oberleutnant zur See
01.01.1941-16.05.1943Kapitänleutnant
05.04.1945-08.05.1945Korvettenkapitän .Nach dem Tode befördert mit Rangdienstalter vom 01.05.1943.


Auszeichnungen

28.02.1940Eisernes Kreuz II. Klasse
18.04.1940U-Boots-Kriegs-Abzeichen 1939
10.06.1940Eisernes Kreuz I. Klasse
15.10.1941Dienstauszeichnung III. Klasse
12.03.1942Nennung im Wehrmachtsbericht
13.03.1942Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes .103.Marine/46.U-Boote




[ Hauptseite ] [ U-Boot-Fahrer ] [ Glossar ] [ Gästebuch ] [ Forum ] [ Info ] [ Kontakt ]

© 1999 - 2004 by Webmaster of "Deutsche U-Boote 1935 - 1945"
All Rights reserved